Gottesdienst, “Glaubensfeuer” und Gebete

Beim Rheinland-Pfalz-Tag in Ingelheim gibt es im Kirchengarten auch ein “Geistliches Programm”

Der Rheinland-Pfalz-Tag in Ingelheim (1.-3. Juni) bietet ein buntes Programm. Auch die katholische Kirche ist im “Kirchengarten” mit zahlreichen Attraktionen vertreten: vom Bühnenprogramm bis zu Mitmach-Aktionen für Jung und Alt. Ein “geistliches Programm” bietet zudem Gelegenheit, neben dem Feiern auch zur Ruhe zu kommen. Auch Kardinal Lehmann kommt.

Unter dem Motto “Diesseits von Eden” laden die Ingelheimer Pfarreien gemeinsam mit dem Dekanat Bingen und dem Bistum Mainz rund um die St. Remigiuskirche in den Kirchengarten ein. Der Mainzer Bischof, Kardinal Karl Lehmann, wird gemeinsam mit dem Kirchenpräsidenten der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Dr. Volker Jung, am Samstagmorgen (2. Juni) einen ökumenischen Gottesdienst zur Eröffnung des Rheinland-Pfalz-Tages in der Saalkirche feiern. Bereits am Vorabend präsentieren die Organisatoren des Kirchengartens mit dem “Glaubensfeuer”, einer multimedialen Licht-Feuer-Klang-Installation, einen spektakulären Einstieg in die Festtage. Die Veranstaltung in der St. Remigiuskirche steht im Rahmen des “Kultursommers Rheinland-Pfalz”.

Die Geschichte der St. Remigiuskirche reicht bis ins siebte Jahrhundert zurück. Sie steht in enger Verbindung mit der Kaiserpfalz. An historischer Stätte werden beim “Politischen Mittagsgebet” im Gespräch mit prominenten Politikern wichtige politische und gesellschaftliche Themen der Zeit ins Gebet genommen. Zugesagt haben die rheinland-pfälzische Familienministerin Irene Alt und der Bundestagsabgeordnete Michael Hartmann. Das ökumenische Mittagsgebet wird von der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) organisiert. Ordensleute und die Gemeinde der Remigiuskirche laden zu weiteren Gebetszeiten am Abend und in der Nacht ein. Eine festliche Eucharistiefeier am Sonntagmorgen mit Pfarrer Tobias Schäfer, der zum Leitwort des Kirchengartens “Diesseits von Eden” predigt, und eine “Nacht der Lichter” am Samstagabend mit Gesängen aus Taizé sind weitere zentrale Veranstaltungen im geistlichen Programm.

In einer “Dunkelbar” im Keller des St. Kilian-Hauses sind die Besucher eingeladen, mit vier Sinnen – Hören, Tasten, Riechen und Schmecken – “Glauben und Leben zu erfahren”, wie es im Programmheft heißt: Dazu zählen auch eine biblische Weinprobe mit dem Erlebnis von Klangschalen und Harfe und das Singen und Musizieren im Dunkeln. Für alle Altersgruppen ist auch die interaktive Kirchenerkundung gedacht, um die Remigiuskirche mit allen Sinnen neu zu entdecken und zu erleben. Das vollständige Programm und die Zeiten – auch auf den Bühnen und bei den weiteren Veranstaltungen im Kirchengarten – sind im Internetangebot www.diesseits-von-eden.de abrufbar.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>